Wassermühlenstraße

Wassermühlenstraße:

Diese Straße hat ihren Namen nach einer der drei Stiftsmühlen erhalten. An der Stelle dieser ehemaligen Wassermühle wurde später ein kleines Elektrizitätswerk betrieben, hat Hubert Krandik festgehalten.

Die „Watermöllenpoarte“ ist das südlichste der vier Stadttore am Stadtgraben.