Jan-Elsbeck-Straße

Jan-Elsbeck-Straße:

Diesen Straßennamen gibt es seit 1929: Damals entschied die Stadtverordnetenversammlung laut Bericht im „Vredener Anzeiger“, die „Bullengasse“ umzubenennen – wegen des „unschönen Klangs“.

Auch, wenn dort früher der „Stadtbulle“ gestanden haben soll, sollte ein neuer Name her. Und „Jan-Elsbeck-Straße“ drängte sich geradezu auf, hieß es damals: „Der Schöpfer des herrlichen Hochaltars in der Stiftskirche“ habe doch im Eingang dieser Straße gewohnt. Um 1700 hat der Bildschnitzer aus Köckelwick künstlerisch gewirkt, er schmückte die barocke Einrichtung der Stiftskirche aus."