Band 38: Quellen und Studien zur Geschichte Vredens I


Quellen und Studien zur Geschichte Vredens und seiner Umgebung [Band I]

mit Beiträgen von GERARD BARTELINK, MARKUS HUNECKE, PETER ILISCH, ZENO KOLKS,VOLKER TSCHUSCHKE und HANS JÜRGEN WARNECKE
 
VOLKER TSCHUSCHKE:
Zur ältesten Kirchengeschichte von Vreden
 
VOLKER TSCHUSCHKE:
Die Billunger im Münsterland
Die Gründung des Stiftes Vreden
Die Gründung des Stiftes Metelen
Die Gründung des Stiftes Borghorst
Das Stift Vreden und die Billunger
Die Abtei
Die Vogtei
Graf Wichmann III.
Das Stift Vreden nach dem Tode Wichmanns III.
Das Stift Metelen nach dem Tode Wichmanns III.
Das Stift Borghorst nach dem Tode Wichmanns III.
Zusammenfassung

VOLKER TSCHUSCHKE:
Die hochgräfliche Abtei Vreden und ihre Erbämter

PETER ILISCH:
Die Tafelgüter des fürstbischöflichen Amtes Ahaus

HANS JÜRGEN WARNECKE:
Die Abtei Siegburg und das Damenstift Vreden in ihren Beziehungen zu Kirche und Gut Ollheim

Studien zur Herkunft eines Grundbesitzes
1. Die „siegenden Heiligen“
2. Die geographische Lage und die Frühgeschichte von Ollheim
2.1. Der Besitz des Klosters Siegburg in Ollheim
3. Die geographische Lage und die Frühgeschichte von Vreden
3.1. Das Vredener Nekrologium
3.2. Die Quedlinburger Annalen
3.3. Das Stift Vreden im Besitz des Erzbischofs von Bremen-Hamburg
3.4. Vreden unter Kölner Oberhoheit
4. Die geographische Lage und die Frühgeschichte des Klosters Siegburg
4.1. Die Beziehungen der Kölner Erzbischöfe zu den rheinischen Pfalzgrafen
5. Die Herkunft des Siegburger und Vredener Besitzes in Ollheim
5.1. Die Vorgänger der rheinischen Pfalzgrafen
5.2. Liutbert von Mainz und Liutbert von Münster
5.3. Der Lorscher Besitz in Ripuarien und sein Schenkerkreis
5.4. Die Gründer des Stifts Vreden
Zusammenfassung
 
HANS JÜRGEN WARNECKE:
Vreden und der spanisch-niederländische Krieg
 
VOLKER TSCHUSCHKE:
Das Epitaph der Äbtissin Maria Franziska I. von Manderscheid-Blankenheim
 
GERARD BARTELINK UND ZENO KOLKS:
Barocke Aspekte des Denkmals der Äbtissin Maria Franziska I.
von Manderscheid-Blankenheim in der Stiftskirche zu Vreden

VOLKER T SCHUSCHKE:
Ein Vredener van Dyck

VOLKER TSCHUSCHKE:
Ein Beitrag zur Kunstgeschichte der
Barockkirche St. Franziskus in Vreden-Zwillbrock

VOLKER TSCHUSCHKE:
Ein Beitrag zur Kunstgeschichte der
Kirche St. Mariä-Himmelfahrt in Ahaus-Alstätte

MARKUS HUNECKE O.F.M:
Die Franziskanerpatres Marcellinus und
Theodebertus Georgi aus Vreden

Pater Marcellinus
Kindheit und Jugend, Ordenseintritt und Studium, Lektor in
Warendorf und Rietberg, Pfarrer in Bohmte,
Direktor des Carolinums in Osnabrück,
50 Jahre im Franziskanerorden, Vollendung in Gott
Pater Theodebertus
Lebensbild aus eigener Hand, Jugend, Ordenseintritt und
Ausbildung, Lektor in Dorsten und Vreden, nach dem
Stadtbrand in Vreden, Lektor in Rheine und wieder in Vreden,
Seelsorger in Raalte, Huisberden und Kranenburg,
Pastoraler Schriftsteller, Schlußwürdigung