Der Heimatverein Vreden hat 2016 zusammen mit der Werkgroep Meddo’s Verleden die Idee entwickelt, im Rahmen des Jubiläums "250 Jahre Grenze Westfalen-Gelderland" einen Gedenkstein an exponierter Stelle aufzustellen.

Zur Enthüllung des Grenzsteins lud der Heimatverein am 03.06.2017 ein. Der Vorsitzende Guido Leeck begrüßte dazu zahlreiche Gäste am Grenzübergang Zwillbrock, u.a. Mitglieder der Werkgroep Meddo's Verleden und Vertreter der Stadt Vreden und der Gemeente Winterswijk.

 

Anschließend wanderte die Gruppe zum Aufstellungsort am "grünen Grenzübergang". Hier wurde der von dem Vredener Steinmetz Andreas Meyerink aus Bentheimer Sandstein hergestellte Grenzstein feierlich von Wim Aaldering (Wethouder Winterswijk), Dr. Christoph Holtwisch (Bürgermeister Stadt Vreden), Bernd Kemper (I. Beigeordnete Stadt Vreden) und Guido Leeck (1. Vorsitzender des Heimatvereins Vreden) enthüllt. Den Abschluß bildete ein gemütliches Kaffeetrinken auf dem Hof „Nieuw Giffel“ sowie ein Besuch des "Panhoes te Meddo".

 

                                         

Ein besonderer Dank galt der                                              Vorsitzender Guido Leeck konnte
Familie Wentink, die den Standort                                        zahlreiche Besucher zur Grenz-
des Gedenksteins zur Verfügung                                          steinenthüllung begrüßen.

 

 

Viele weitere Fotos hier