Heimat- und Altertumsverein der Vredener Lande e.V.
Geschäftsstelle: Kirchplatz 14, 48691 Vreden

 

 

Winterprogramm 2017/2018

 

Buchpräsentation „Sankt Felicitas in Vreden“

Do. 23.11.2017

Vorstellung des neuen Buches „Sankt Felicitas – Verehrung - Kirche - Kirchenschatz“ (Band 98 der Beitragsreihe des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volkskunde) und zum Abschluss der Renovierung der Stiftskirche um 19:30 Uhr in der Stiftskirche St. Felicitas in Vreden.
Das Programm wird vorab in der Tagespresse bekannt gegeben. Der Eintritt ist frei!

Leitung: Guido Wachtel und Guido Leeck

 

 

Märchen-Nachmittag in Ammeloe

So. 03.12.2017 (1. Advent)

Die Märchenerzählerin Dagmar Sikora wird Kindern mit Geschichten in den Bann ziehen, während Eltern und Großeltern die stimmungsvolle Krippenausstellung des Heimatvereins Ammeloe besuchen und Kaffee mit Kuchen genießen können.
Die Märchen werden von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Ammeloer Bücherei neben dem Heimathaus Noldes, Am Kring 20 in Ammeloe, erzählt.
Die Teilnahme an der Märchenstunde ist kostenlos.

Leitung: Thomas Ostendorf

 

 

Vortrag „Die verschwundene Epoche“ in Münster

Mo. 11.12.2017

Fahrt zum Vortrag mit dem Thema „Die verschwundene Epoche – zur Barockisierung mittelalterlicher Kirchen in Münster und Westfalen“ von Frau Dr. Julia von Ditfurth, der in der Vortragsreihe des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalen, Abteilung Münster, gehalten wird. Julia von Ditfurth hat unter anderem die Barockisierungsphasen der Vredener Stiftskirche St. Felicitas untersucht.
Beginn ist um 19:00 Uhr im Plenarsaal des LWL-Landeshauses, Freiherr-vom-Stein-Platz 1 in Münster. Der Eintritt zum Vortrag ist frei!

Es wird bis zum 06.12.2017 unter E-Mail: heimatverein-vortrag@email.de oder Tel. 02564/392772 um Voranmeldung gebeten, denn je nach Teilnehmerzahl sollen ggf. Pkw-Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Leitung: Guido Leeck

 

 

Vortrag „Reformation im Westmünsterland“

Mo. 15.01.2018

Ausgangspunkt für das Jubiläum "500 Jahre Reformation" 2017 war der Thesenanschlag Martin Luthers 1517.
Zu Unrecht gerät darüber in Vergessenheit, daß die Reformation kein einmaliges Ereignis war, sondern ein langgestreckter Prozeß. Es war außerdem nicht das Luthertum, sondern das von Menno Simons geprägte Täufertum, das wie im ganzen Westmünsterland auch in Vreden anfangs die größte Anziehungskraft entfaltete.
In dem Vortrag geht Dr. Volker Tschuschke der Frage nach, wie sich die Mennoniten im Westmünsterland ausbreiteten, wo sich Gemeinden bildeten, wie sie organisiert und untereinander verbunden waren und schließlich zwischen den fürstbischöflichen Behörden und den erstarkenden Reformierten zerrieben wurden. Dabei werden insbesondere die Vredener Täufer Johann Schütte und Felistis Resing behandelt.
Der Vortrag beginnt um 19:00 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in Vreden, Mauerstraße 14. Der Eintritt ist frei.

 

 

Kaffee & Plass

Do. 15.02.2018

Der plattdeutsche Nachmittag beginnt um 15:00 Uhr und findet im Saal des Gasthauses Terrahe, Königstraße 6, statt. Verschiedene Gewährsleute erzählen zum Thema „Van Wind un Weer“.

Leitung: Sandra Lentfort

 

 

Moosääten

Do. 22.02. und Do. 01.03.2018

Die Moosääten-Abende zum Thema „Van Wind un Weer“ beginnen jeweils um 19:00 Uhr im Saal des Gasthauses Terrahe.

Hinweis: Wegen der begrenzten Plätze sind Eintrittskarten am Ersten Adventssonntag (3. Dezember 2017) ab 10:00 Uhr im Gasthaus Terrahe zum Preis von 7,- Euro für die Nachmittags- und 11,- Euro für die Abendveranstaltung erhältlich.

Danach können Eintrittskarten unter der Adresse Marienhook 8 (Tel.: 02564/392772) erworben werden.

Für die drei Termine werden, wie in den vergangenen Jahren, lediglich vier Karten pro Person abgegeben, um möglichst vielen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen.

Leitung: Sandra Lentfort

 

 

Kinder aufgepasst! „Alte Gerichte neu entdeckt“

Sa. 03.03.2018

In Kooperation mit dem ‚aktuellen forum VHS‘ bietet der Heimatverein einen Kochkurs für Kinder an.
Im Mittelpunkt stehen Gerichte aus früheren Zeiten, die modern und kindgerecht interpretiert werden. Hierfür werden überwiegend alte und wiederentdeckte, saisonale Gemüse- und Obstsorten verwendet und vorgestellt.
Die Kinder werden spielerisch an die historischen Rezepte herangeführt und sie erfahren viel Wissenswertes über die Zutaten. Diese werden dann zu tollen Lieblingsspeisen verarbeitet. Agnes Witte wird den Kurs in den Räumen der VHS durchführen.
Das Angebot wird auch im Kursheft des ‚aktuellen forums‘ zu finden sein. Für die Mitglieder des Heimatvereins ist dieser Kurs, bis auf eine Umlage in Höhe von 5,-- Euro, kostenlos.
Beginn: 9:00 Uhr; Ende: 12:00 Uhr; Teilnehmerzahl: max. 12 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren.

Achtung: Anmeldungen bis zum 01.12.2017 per Mail an heimatverein-kochkurs@email.de oder unter Tel. 02564/98298.

Leitung: Petra Depenbrock

 

 

Generalversammlung

Mo. 19.03.2018

Die Generalversammlung beginnt um 19:00 Uhr im Saal des Gasthauses Terrahe, Vreden, Königstraße 6.
Nach den Regularien wird Dr. Hermann Terhalle einen Vortrag mit dem Thema “Kolumbien – ein Land im Wandel“ halten.

 

 

Fahrt des Heimatvereins: Dreiländerfahrt Deutschland – Schweiz – Frankreich

Mo. 13.08.2017 bis Mi. 22.08.2017

1.Tag: Fahrt von Vreden über den Westerwald nach Limburg (Besichtigung), lahnabwärts zum Rhein, ab Lahnstein rheinaufwärts bis in den Rheingau nach Kiedrich, 395 km, drei Übernachtungen im Nassauer Hof in Kiedrich (Hotel garni, preiswerte Gaststätten in direkter Nähe);
2. Tag: Besichtigung von Mainz (Führung im Dom und in der Stadt), Besichtigung von Wiesbaden (Führung), 40 km;
3.Tag: Rheingau, Besichtigung der Kirche in Kiedrich, anschl. Besuch des Klosters Eberbach, weiter zum Niederwalddenkmal, Spaziergang zum Jagdhaus. Gelegenheit zur Fahrt mit der Seilbahn nach Aßmannshausen und von dort mit einem Köln-Düsseldorfer Dampfer nach Rüdesheim, zurück mit dem Bus nach Kiedrich, 20 km;
4. Tag: Fahrt von Kiedrich über Heidelberg (Stadtführung) nach Umkirch bei Freiburg im Breisgau, 310 km, vier Übernachtungen im Hotel Landhaus Blum****; 5. Tag: Fahrt zum Rheinfall von Schaffhausen (Bootsfahrt), weiter nach Kaiseraugst (Besichtigung der römischen Ruinen) und nach Basel (Führung), 300 km;
6. Tag: Führung in Freiburg incl. Münster, sonst Ruhetag;
7. Tag: Fahrt von Freiburg nach Colmar in Frankreich, Besuch des dortigen Unterlinden-Museums mit dem berühmten Isenheimer Altar, Führung durch die Altstadt, weiter nach Riquewihr (Weindorf Reichenweiher), Rückfahrt über Breisach (Besuch Breisacher Münster) nach Umkirch, 150 km;
8. Tag: Fahrt von Freiburg über Straßburg (Führung und Münster-Besichtigung, Bootsfahrt auf der Ill), nach Saarbrücken, zwei Übernachtungen im Best-Western Hotel Rodenhof****,210 km;
9. Tag: Stadtbesichtigung von Saarbrücken und Rundfahrt durch das Saarland;
10. Tag: Rückkehr nach Vreden, Mittagspause an der Mosel, gegen 18.00 Uhr in Vreden, 410 km.

Der Preis für Fahrt, Übernachtungen im DZ, Halbpension in Umkirch und Saarbrücken, Führungen und eine Weinprobe beträgt 1.900,- €. Eintrittspreise sind vor Ort von den Reiseteilnehmern zu bezahlen. Begleitung der Reise: Dr. Hermann Terhalle. Anmeldungen erfolgen bei Omnibusbetrieb Werner Bußmann, Vreden, Windmühlenstraße 12, Tel.: 02564/1342

 

 

Publikationen

Band 97:  Sankt Felicitas in Vreden – Verehrung - Kirche - Kirchenschatz (Aufsatzband mit diversen Autoren)
Das Buch wird aus Anlass des 90jährigen Bestehens des Heimat- und Altertumsvereins herausgegeben.
384 Seiten mit 182 Abbildungen und einer Farbtafel mit historischen Zeichnungen im Anhang.

Das Buch wird am 23.11.2017 der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Band 98: Vreden entdecken! (Hermann Terhalle)
Buch zu den Themen „Geschichte, Kunst und Natur in Vreden“ mit ausgearbeiteten Fahrradrouten.
240 Seiten mit 270 Abbildungen sowie 4 Karten im Anhang.

Es erscheint in der zweiten Novemberhälfte 2017.

 

 

Der jeweilige Erscheinungstag der Bücher samt Angaben zu den Themen und Inhalten sowie die Bekanntgabe des Buchpreises werden in der Tagespresse bekanntgegeben.
Die Bücher sind im Vredener Buchhandel erhältlich. Buchbestellungen können auch direkt im Internet unter www.heimatverein-vreden.de unter der Rubrik „Kontakt“ erfolgen.
Abonnenten der Reihe erhalten 25% Ermäßigung und werden direkt beliefert. Ein Verzeichnis der noch verfügbaren Bücher und Schriften, die der Heimat- und Altertumsverein der Vredener Lande publiziert hat, ist ebenfalls im Internet unter www.heimatverein-vreden.de unter der Rubrik „Veröffentlichungen“ einzusehen.

 

Wussten Sie schon… … dass der Heimat- und Altertumsverein der Vredener Lande jetzt unter der neuen Postadresse Kirchplatz 14 im Gebäude des „kult“ zu erreichen ist?

 

Wir hoffen, Ihnen ein attraktives Programm zusammengestellt zu haben und würden uns freuen, Sie auf den Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.