Band 30: Heimat im 2. Weltkrieg

GEORG KREMER:

Mit Beiträgen von JOSEF BUSSMANN, THERESE DEGENER, CARL FÖCKING, FERDINAND HECKING, FRANZ HEMING, FRANZ-JOSEF HESSE, ELISABETH HILGENHEGER, LEONHARD JANSEN, MAGDA KEIZERS, JOSEF LEPPING, HILDE LÖSING, ELISABETH MEYER, JOHANNES RIDDER, LENI SEGBERS, ANNA UPPENA, HEINRICH WESSELS
 
Erinnerungen von Georg Kremer  
  • September 1939
  • Spätherbst 1939
  • Januar 1940
  • Sommer 1940
  • „St.-Georgs“-Glocken für die Rüstungsindustrie
  • „...der Herr über Leben und Tod..."
  • Tschörtschill kennen he nich ...
  • 1942
  • Die ersten Toten des Feindes
  • Fußtritte
  • Von Jabos gehetzt
  • 1944/45 – „Pudding-Soldaten“
  • „Bomberverbände im Anflug auf Heinrich-Otto-Neun“
  • 20. März 1945
  • 21. März 1945 – Zum Frühlingsanfang kam der Tod
  • Donnerstag, 22. März
  • Tage der Drangsal – Stunden der Hoffnung
  • Palmsonntag
  • Ministrantendienst zwischen Wallhecken und Krankenbahren
  • Mittwoch, 27. März 1945
  • Gründonnerstag
  • Der Übergang – Karfreitag
  • An der Grenze ruht ein Unbekannter
Der Tagesbefehl von Bernard Montgomery
Einsatzberichte der US-Bomberflotten über die Tagesangriffe am 21. und 22. März 1945 auf Städte im Münsterland
Übersicht über die durch Fliegerangriffe verursachten Schäden
 
 
Erlebnisse, Erinnerungen, Darstellungen von weiteren Augenzeugen
  • THERESE DEGENER, Vreden: Der Angriff auf Vreden
  • LENI SEGBERS, GEB. GESCHER, Gronau: So überlebte ich die Bombenvolltreffer auf mein Elternhaus
  • HILDE LÖSING, GEB. KEMPER, Vreden, berichtet
  • ANNA UPPENA, GEB. SIEHOFF, Vreden, erzählt
  • JOSEF BUSSMANN, Vreden, berichtet
  • JOSEF LEPPING, Vreden: Die letzten Monate des „Tausendjährigen Reiches“
  • ELISABETH HILGENHEGER, GEB. STROETMANN, berichtet
  • Erlebnisbericht der ehemaligen Vredenerin Frau ELISABETH MEYER, GEB. TENSPOLDE (55) aus der Neustr., heute wohnhaft in Senden
  • LEONHARD JANSEN: Bericht über die letzten Kriegsereignisse in Vreden
  • Aus den Märztagen 1945 (auf dem Hof Wesseler am Sonntag, dem 29.1.1950 notiert)
  • Tagebuchaufzeichnungen von FERDINAND HECKING, Vreden
  • Aufruf der Bürgermeister der Stadt Vreden und der Gemeinde Ammeloe
Zeitungsberichte nach 10 Jahren
  • Vreden. Schicksalstag 21. März 1945
  • Stadtlohn. Eine Stadt wird ausgelöscht
Zeitungsberichte nach 30 Jahren
  • FRANZ-JOSEF HESSE: Ostern vor 30 Jahren bedeutete für das Westmünsterland Anfang aus dem Nichts
  • Zahlen nennen Zerstörung und Aufstieg
  • Ahaus, Kreisstadt im Mittelpunkt
  • Die Textil- und Töpferstadt Stadtlohn
  • Die Stadt Vreden
 
Zeitungsberichte nach 40 Jahren
  • JOHANNES RIDDER, Ahaus:
  • Vor 40 Jahren versank Ahaus in Trümmer, Tränen und Tod
  • Stadtlohner Augenzeugen berichten: Meine Seele ist tot. Ich kann nicht mehr weinen
  • MAGDA KEIZERS, Stadtlohn: Wie gestern
  • Bericht aus dem Stadtarchiv: Verschüttet
  • FRANZ HEMING, Stadtlohn: Überlebt
  • Würdige Gedenkstätte
  • HEINRICH WESSELS, Stadtlohn: Verbrannt
  • CARL FÖCKING, Südlohn: Bomber kamen an schönem Frühlingstag
Nachträge:
  • Heimlicher Widerstand
  • Kriegsgefangene in Vreden
  • „Der russische Untermensch“
  • Feinde sind auch Menschen
  • Gefangenenjagd im Alstätter Brook
  • „Verwandten“-Besuch
  • „Passierschein“ vom Bürgermeister
  • „lnformationen“
  • „Fraternisierung“
  • Bergung des Antwerpener Altars
  • Wiederaufbau
  • Große Opferbereitschaft, Hilfe aus den USA, Kaffee-Schmuggel für den Kirchbau
  • Die „Grenzsicherungs-Zone“ Die Vertreibung der Grenzbewohner – Ein niederländisches Familienschicksal im „Niemandsland“
  • Keine Heimkehr für Josef Rotering. – Ein deutsches Schicksal im Nachbarland
  • Target mistake – Ziel verfehlt – Die „Warnung“ vom 20. März 1945
  • Einsatzbericht über den Bombenangriff am 21. März 1945
  • Bericht des Rektors Karl Pöpel
  • Soldatenschicksal nach über 42 Jahren aufgeklärt
  • Literaturauswahl