Band 43: Quellen und Studien zur Geschichte Vredens II

Quellen und Studien zur Geschichte Vredens und seiner Umgebung [Band] II

 

  
Joseph Weingärtners Erzählung „Land und Leute an der westfälisch-holländischen Grenze“
  • Der Autor Joseph Weingärtner
  • Land und Leute an der westfälisch-holländischen Grenze von JOSEPH WEINGÄRTNER  
Die Geschichte der Ziegeleien im Vredener Raum
  • Erste Hinweise auf Ziegeleien in Vreden
  • Der Pfannofen bei Früchting
  • Die Ziegelei Wantia
  • Der Kalkofen des Zellers Bengfort in Lünten
  • Die Ziegelei Hohenzollern und Buß in Kleinemast
  • Die Ziegelei Friedrich Meyer in Ellewick
  • Antrag von Kirschner und Pohlmann zur Errichtung eines Feldbrandes im Jahre 1899
  • Die VredenerTonindustrie
  • Quellenanhang
  • Verpachtung des Pfannofens zu Früchting am 18. Dezember 1687
  • Verpachtung des Pfannofens am 13. November 1788
  • Verpachtung des Ziegelofens am 19. Dezember 1800
  • Verpachtung des Ziegelofens am 14. Juli 1814
 
Die Sorge um die Gesundheit in Vreden. Ärzte und Apotheker im 18. und frühen 19. Jahrhundert
  • Johann Heinrich Cohausen (1665–1750)
  • Das Gesundheitswesen im Münsteriand während des 18. Jahrhunderts
  • Die Gründung der Vredener Apotheke
  • Die Auswirkungen der Aufklärung auf das Gesundheitswesen
  • Ärzte und Apotheker im münsterischen Amt Ahaus
  • Die politischen Veränderungen im Westmünsterland infolge der Französischen Revolution
  • Die Neuordnung des Medizinalwesens im Fürstentum Salm
  • Seuchenbekämpfung und Einführung der Pockenimpfung
  • Die Verlegung des Friedhofs
  • Die französische Zeit und der Übergang an Preußen
  • Der Visitationsbericht des Medizinalrates Dr. Borges von 1822
  • Die Gründung des Vredener Krankenhauses
 
Von der fürstbischöflichen Burg zum barocken Herrenhaus
  • Erste Nachrichten über die fürstbischöfliche Burg in Vreden
  • Die verfallene Burg im 16. Jahrhundert
  • Die Vredener Burg im 17. Jahrhundert
  • Die Belehnung des Obristwachtmeisters von Nahmen mit dem Burggelände
  • Das barocke Herrenhaus im Besitz der Familie von Nahmen
  • Der Erwerb der Burg durch den Fürsten Salm-Salm
  • Quellenanhang
  • Letzte Belehnung von Mitgliedern der Familie von Nahmen mit der Vredener Burg am 5. Juli 1800
  • Exkurs: Vreden und die Familie von Kerssenbrock
 
Die Erhebung des Tor- und Wegegeldes in Vreden
  • Erhebung des Tor- und Wegegeldes in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Vreden
  • Frühe Erwähnungen der Zoll- und Wegegeldprivilegien
  • Die Vredener Stadttore
  • Quellenanhang
  • Friedrich von Wied bestätigt am Montag nach dem Sonntag Laetare (11. März) 1532 der Stadt Vreden die Privilegien
  • Franz von Waldeck bestätigt am Donnerstag nach Ostern (14. April) 1547 der Stadt Vreden die Privilegien
  • Franz Arnold von Metternich zur Gracht bestätigt am 14. November 1707 der Stadt Vreden die Privilegien
  • Zoll- und Wegegeld der Stadt Vreden nach dem Tarif von 1771
  • Beschlußfassung über die Verpachtung des Tor- und Wegegeldes für das Jahr 1841
  • Tarif des Wege-, Pflaster- und Brückengeldes der Stadt Vreden im Jahre 1845
  • Tarif zur Erhebung des Wegegeldes in der Stadt Vreden 1846