Band 92
Das Medizinalwesen im Fürstentum Salm von 1802 bis 1810

 

 

 

Band 92: Das Medizinalwesen im Fürstentum Salm von 1802 bis 1810

Vreden, 352 Seiten, Preis 16,00 €, ISBN: 978-3-926627-72-8, Hermann Terhalle     

    

                                                                                                                Seite

Literaturverzeichnis                                                                                        9

Vorwort                                                                                                       15

1. Das Medizinalwesen im Fürstentum Münster während des
    18. Jahrhunderts im Überblick
                                                             19

  1. Die münsterische Medizinalordnung von 1692                                        19
     
  2. Die münsterische Medizinalordnung von 1749 und
    die münsterische Apotheken-Taxe von 1739                                          20
     
  3. Die Versorgung der Bevölkerung mit Ärzten und Chirurgen in den
    ersten Jahrzehnten des 18. Jahrhunderts im Fürstbistum Münster             22

 

2. Die Auswirkungen der Aufklärung auf das Gesundheitswesen
    und die Gründung des Collegium Medicum in
    Münster                                                                                                 26

 

2.1  Die Hoffmannsche Medizinalordnung im Fürstbistum Münster von 1777  26

2.2  Ärzte und Apotheker in den münsterischen Ämtern
Ahaus und Bocholt am Ende des 18. Jahrhunderts                                      29

3. Die Neuordnung des Medizinalwesens im Fürstentum Salm               46
 

3.1  Die politischen Veränderungen im Westmünsterland infolge
der Französischen Revolution                                                                    46

3.2  Die Einrichtung des Sanitäts-Collegiums                                              49

3.3  Die fünf Sanitätsräte                                                                          53
 

3.4  Die Medizinalordnung von 1806                                                           62

3.5  Ärzte, Chirurgen, Apotheker in den Ämtern Ahaus und
Bocholt 1802 – 1810                                                                                 66

3.5.1 Äzte                                                                                                66

3.5.2 Das Apothekenwesen im Fürstentum Salm                                          71

        Pharmakapoea und Arzneitaxe                                                           72
        Verkauf von Arzneiwaren                                                                   77
Apotheken im Distrikt des Sanitätsrates Dr. Nicolay                                      79
Apotheken im Distrikt des Sanitätsrates Dr. Vogtt                                         91
Apotheken im Distrikt des Sanitätsrates Duesberg                                        98
Apotheken im Distrikt des Sanitätsrates Alexander Rave                               99
Apotheken im Distrikt des Sanitätsrates Ferdinand J. Rave                           112

3.5.3 Chirurgen und Wundärzte                                                             125
Die Anschaffung von chirurgischen Instrumenten und die
Ausbildung der Wundärzte                                                                     129
Die Prüfung der Wundärzte / Chirurgen                                                  138
Chirurgen, die ihre Kenntnisse erst im Fürstentum Salm erworben haben   152
Kompetenzüberschreitungen der Wundärzte / Chirurgen                           157
Bemühungen um einen Chirurgen für Stadtlohn                                       160

3.5.4 Das Hebammenwesen im Fürstentum Salm                                          161
Die Paragraphen der Medizinalordnung von 1806 zum Hebammenwesen        161
Die Hebammen im Sanitäts-Distrikt des Dr. Friedrich Christian Nicolay           170
Die Hebammen im Sanitäts-Distrikt des Dr. Joseph Vogtt                              174
Die Hebammen im Sanitäts-Distrikt des Alexander Rave                               176
Die Hebammen im Sanitäts-Distrikt des Ferdinand Duesberg                         178
Die Hebammen im Sanitäts-Distrikt des Ferdinand Joseph Rave                     180
Die Finanzierung der Hebammentätigkeit                                                     183
Geburtslisten                                                                                            185

3.5.5 Quacksalber und Kurpfuscher                                                             187

3.5.6 Die Anfänge der Tierarznei im Fürstentum Salm                                   199
 

4. Gesundheitsfürsorge und Medizinalpolizei im Zeitalter
der Aufklärung                                                                                             209

4.1  Medizinische Topographien                                                                  209

4.2  Die Einführung der Pockenimpfung (Vakzination)                                   213

4.3  Sonstige Seuchenbekämpfung                                                             224

4.4  Medizinalmängel                                                                                 228

4.5  Reinhaltung der Straßen, Kanäle und der Luft                                        229

4.6  Aufsicht über Abdecker und Schinder                                                   237

4.7  Die Sorge um sauberes Trinkwasser                                                     239

4.8 Die Furcht vor dem Scheintod                                                               240

4.9  Ruhestörung und Trinkgelage bei Taufen und dergleichen                       245

4.10 Bekämpfung des Aberglaubens                                                           247

4.11 Sorge um Lebensmittelhygiene                                                           248

4.12.Vermeidung von Unglücksfällen                                                          251

5. Begräbniswesen                                                                                      253

5.1  Begräbnis der totgeborenen Kinder                                                     253

5.2  Erste Bemühungen um Verlegung der Kirchhöfe vor die Städteund
       Dörfer  unter der fürstbischöflichen Regierung                                      253

5.3  Die Verlegung der Kirchhöfe im Fürstentum Salm     
                            257

6. Das Fazit nach acht Jahren Medizinalwesen im Fürstentum Salm         280
 

7. Exkurs: Das Medizinalwesen in den Reichsherrschaften

   Gemen und Anholt                                                                                     283
 

8. Die französische Zeit 1811 bis 1813 und der Übergang an
   Preußen                                                                                                    291

 

9. Quellenanhang                                                                                        295

9.1  Die Anordnung eines Collegii Medici vom 9. August 1773                      295

9.2  Die Titel der einzelnen Kapitel der
Münsterischen Medizinalordnung vom 14. Mai 1777                                     297

9.3  Preußisches Publikandum die Einimpfung der Kuhpocken  
betreffend vom 25. Oktober 1802                                                             299

9.4  Verordnung zur Errichtung eines Sanitäts-Collegiums und
Anordnung mehrerer Polizeiärzte                                                              301

9.5  Die Medizinalordnung vom 02. Oktober 1806
(Wiedergabe eines Originals)                                                                   305