Aktivitäten


Im Mittelpunkt der Arbeit des Heimatvereins standen seit jeher auf Dauer ausgerichtete, nachhaltige Projekte, wie z.B. die Museumsarbeit, die Denkmalpflege sowie die Öffentlichkeitsarbeit durch Vorträge und Veröffentlichungen.

Dabei war die Arbeitsweise des Vereins, dem heute über 750 Mitglieder angehören, von Anfang an durch Arbeitsgruppen geprägt.
So hat der Verein heute u.a. eine Treckertruppe, eine Radwandergruppe, eine Schmiedegruppe, eine Sondengängergruppe sowie einen Möllenkring.

Das jüngste Großvorhaben des Vereins war der Wiederaufbau der Huningschen Wassermühle im Stadtpark.
Sie bildet gewissermaßen den Abschluß der seit 1964 unter Federführung des Heimatvereins aufgebauten Hofanlage des Hamaland-Museums. Zur Zeit arbeitet der Heimatverein aktiv am Wiederaufbau des Früchtingschen Schafstalles von 1752.

Zu den weiteren Erfolgen zählen die Erhaltung vieler Wegebilder in und um Vreden, fotografische Bestandsaufnahme des westmünsterländischen Kulturgutes wie Fliesen, Herdplatten und Möbeln sowie die Sammlung der Vredener Flurnamen. Die Ergebnisse wurden jeweils in der Schriftenreihe „Beiträge des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volkskunde“ veröffentlicht.

Zum Jahresprogramm des Vereins gehören u.a. Tagesfahrten und Mehrtagesreisen, Spiele- und Aktionstage für Kinder, Vorträge und plattdeutsche Veranstaltungen im Winterhalbjahr.
 

 

 

 

Die Aktivitäten des Vereins umfassen: